30. Mai 2018
Hallo liebe Feinfühlige, lieber Feinfühliger! ♥ 😊 Meine Kindheit in der späten Flower Power Zeit (1970er Jahre) war eine sehr behütete. Ich war umgeben von fürsorglichen, hauptsächlich weiblichen Familienmitgliedern und der Natur. Es herrschte oft Ruhe und Stille, denn die neuen Medien waren noch lange nicht in Sicht, d.h. im TV gab es nur zwei Sender, die ab einer bestimmten Uhrzeit den Betrieb einstellten. Mobile Telefone und Computer waren für mich unbekannte Dinge.

27. April 2018
Hallo liebe Feinfühlige, lieber Feinfühliger! ♥ 😊 Kennst Du das Gefühl der Lethargie, d.h. dass Du einmal keinen Schwung oder Antrieb verspürst, etwas zu tun? Wir sind alle so gut konditioniert worden, dass wir meinen, unser Leben müsse nach bestimmten Richtlinien und auf eine bestimmte Art und Weise verlaufen.

19. März 2018
Hallo liebe Feinfühlige, lieber Feinfühliger! ♥ 😊 Erinnerst Du Dich auch noch an Deine glücklichen Kindheitstage (vor Deiner Schulzeit)? Für mich war es eine magische Zeit. Ich fühlte mich mit der Natur und ihren Wesen sehr verbunden, hatte oft Déjà-vus und verbrachte häufig Zeit bei meiner spirituellen Oma, die mich glücklicherweise verstand. Denn schon damals fühlte ich mich anders als die meisten anderen. Die Schulzeit führte mich allmählich weg von meiner inneren Weisheit...

20. Februar 2018
Hallo liebe Feinfühlige, lieber Feinfühliger! ♥ 😊 Heute beginne ich gleich mit einem Geständnis: ich liebe es, zu lernen und strebe nach Erkenntnis. Jetzt bin ich glücklicherweise in einem Alter, wo ich mir es gönnen kann, mich nur in jenen Bereichen weiterzubilden, die mich be-geist-ern und die ich liebe. Das hat mir damals in meiner Huna-Ausbildung übrigens den Spitznamen „Lexikon“ eingebracht. 😊

14. Januar 2018
Hallo liebe Feinfühlige, lieber Feinfühliger! ♥ 😊 Welchen Teil in Dir versteckst Du noch – vor Dir selbst und anderen?! Bei der Ankunft auf der Erde warst Du noch sehr mit der geistigen Welt verbunden und ...

04. Januar 2018
Hallo liebe Feinfühlige, lieber Feinfühliger! ♥ 😊 Fühlst Du manchmal auch eine Schwere und Enge um Dich? Was ist dann Deine erste Gefühlsreaktion? Noch kommt bei mir der Widerstand hoch, denn ich will mich ja frei und leicht fühlen. Doch dann erinnere ich mich immer wieder daran, dass Widerstand den ungeliebten Zustand ja nur noch verstärkt. Also führe ich einen inneren Dialog mit mir, indem ich mir rate zunächst einmal, anzunehmen, was ist.